HSV – HSV

Veröffentlicht: 25. November 2011 in Hannover 96
Schlagwörter:,
Kleiner HSV, großer HSV. Die beiden Fußball-Bundesligisten Hannover 96 und Hamburger SV – welcher ist eigentlich David, welcher Goliath?

Die Hanseaten einerseits, Gründungsmitglied der Bundesliga und seither als einziger Klub überhaupt noch nie abgestiegen – aber wenigstens für einige Zeit floß die Elbe zuletzt durch ein fußballerisches Tal der Tränen. 96 andererseits ist seit dem Wiederaufstieg eigentlich immer ein Kandidat für den Abstiegskampf gewesen. Bis der Klub in der vergangenen Saison wie eine Rakete in Richtung Europa startete. Am Sonnabend, Anpfiff ist um 18.30 Uhr in der AWD-Arena, ist wieder Derbyzeit. Der Tabellenachte empfängt den -14. Das sind doch eigentlich klare Vorzeichen dafür, dass der einstmals große und der kleine HSV wenigstens einstweilen die Rollen getauscht haben, oder?

„Es wäre jetzt ein bisschen weit hergeholt, dass wir das in der Mannschaft zum Thema machen“, sagte 96-Trainer Mirko Slomka gestern mit Blick auf die Begegnung. Dass allerdings das Ziel, Erster im Norden zu sein, schon einigen Ehrgeiz entfache, ist vielfach bestätigt. „Bremen ist derzeit sehr stark und steht zu Recht vorn“, sagte Slomka. „Wenn wir aber das Ziel haben, uns dauerhaft in den Top Ten zu etablieren, heißt das auch, dass einige Teams hinter uns bleiben müssen.“

Auch der Hamburger SV ist eine jener Mannschaften, die 96 hinter sich lassen könnte. Aber das hat für den VfL Wolfsburg am vergangenen Wochenende auch gegolten. Mag ja auch sein, dass 96 am Saisonende vor den „Wölfen“ steht, aber trotzdem setzte es in der Autostadt eine 1:4-Niederlage. Davon muss sich 96 erholen, muss jetzt eine Reaktion zeigen. Der Hamburger SV hingegen kommt nach dem Trainerwechsel von Michael Oenning zu Thorsten Fink und dessen erstem Sieg in der Bundesliga am vergangenen Spieltag gegen 1899 Hoffenheim (2:0) mit einigem Rückenwind über die A 7 nach Hannover. Vieles spricht also dafür, dass es beim Vergleich der Nord-Nachbarn in einer beispiellosen Serie packender Partien wieder einmal ein spannendes Duell gibt.
Zwei Faktoren machen den „Roten“ dabei besonders Mut. Erstens ist Sergio Pinto, der wegen einer Blessur und obendrein einer Grippe im Spiel gegen den VfL schmerzlich vermisst wurde, wieder auf dem Posten. „,Pinte‘ hat noch Schmerzen“, berichtete Slomka gestern, „aber er hat mir signalisiert, dass er spielen kann.“ Als Stratege ist Pinto einer der am schwersten zu ersetzenden Spieler der 96er. Als aggressiver Abräumer vor der Abwehrkette hat er indes mehr als einmal erlebt, dass Spiele gegen den HSV eine Gratwanderung sind: Im Februar 2008 sah er für eine Unsportlichkeit gegen einen HSV-Spieler die erste von zwei Roten Karten in kurzer Folge – und 96 erwog ernsthaft, Pinto endgültig auszumustern.
Der zweite ermutigende Faktor ist der Heimspielbonus dank der Unterstützung durch die 96-Anhänger. „Die Fans sind ein wesentlicher Bestandteil eines guten Spiels“, merkte Slomka an. „Wir freuen uns immer, zu Hause zu spielen. Wir sind saisonübergreifend in acht Heimspielen unbesiegt, die späte Sonnabendpartie, ausverkauftes Haus, und gegen den HSV ist es immer spannend: Da wollen wir etwas Besonderes bieten.“
Dieses Besondere sollen indessen altbewährte Tugenden der „Roten“ bewirken. „Das Ziel ist nicht unbedingt, den Gegner zu bespielen. Wir haben noch kein Spiel gewonnen, in dem wir mehr Ballbesitz hatten“, sagte der Trainer. Schlüssel zum Erfolg seien einmal mehr gewonnene Zweikämpfe im Mittelfeld und schnelles Umkehrspiel. „Der HSV lässt in der Bundesliga bisher die meisten Torschüsse des Gegners zu. Auch 1899 Hoffenheim hatte diese Chancen. Wir müssen sie nur effektiver nutzen.“
Wenn’s klappt, dann müsste sich der aktuell kleine HSV wohl noch einige Zeit mit dem Rollentausch arrangieren.
(Quelle & Verfasser: www.haz.de, Volker Wiedersheim)

Advertisements
Kommentare
  1. frank sagt:

    Das Tor von Jan Schlaudraff war wirklich geil! siehe hier:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s