Mit ‘Krümelmonster’ getaggte Beiträge

Der Kekshersteller Bahlsen bang weiter um sein goldenes Wahrzeichen. Vor wenigen Tagen war es von Unbekannten entwendet worden, kurze Zeit später ging ein Erpresserbrief bei einer Zeitung ein – gezeichnet vom „Krümelmonster“. Darin forderte es die Firma auf, an einem Tag im Februar allen Kindern in einem Krankenhaus Kekse zu schenken und 1000 Euro an ein Tierheim zu spenden . Andernfalls komme der goldene Keks „zu Oskar in die Mülltonne“.

Zunächst hatte Bahlsen-Chef Werner M. Bahlsen höchstpersönlich erklärt, man lasse sich nicht erpressen. Zwar sei die Firma bereit, eine soziale Aktion zu starten, zuerst wolle man aber den Keks zurück. Auch die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen, es besteht der Verdacht auf versuchte Erpressung. Das Schreiben samt beigefügtem Foto wird derzeit auf Echtheit untersucht. Jetzt kommt Bahlsen dem „Krümelmonster“ allerdings einen großen Schritt entgegen.

Auf seiner Facebook-Seite veröffentlichte das Unternehmen folgenden Eintrag: „Liebes „Krümelmonster“, wie dir sicherlich bekannt ist, engagiert sich das Unternehmen Bahlsen bereits seit Jahrzehnten in vielfältiger Weise im sozialen Bereich. Wir versprechen unseren Fans: Bahlsen spendet 52 000 Packungen Leibniz Kekse an 52 soziale Einrichtungen, wenn du uns unseren goldenen Keks wieder zurückbringst.“

Ein durchaus großzügiges Angebot – bleibt abzuwarten, ob das „Krümelmonster“ sein Schweigen brechen und auf das Friedensangebot eingehen wird. Dann könnte der riesige goldende Keks bald wieder die Bahlsen-Zentrale in Hannover schmücken – und tausende große und kleine Keksfans dürften sich über die süße Spende freuen.