Mit ‘Lonesome George’ getaggte Beiträge

Als im Sommer 2012 die letzte Galapagos-Schildröte starb, ging die Nachricht wie ein Lauffeuer um die Welt. Aber „Lonesome George“, wie die Schildkröte genannt wurde, war vielleicht doch nicht der Letzte seiner Art: Auf den Galapagos-Inseln haben Forscher 17 Pinta-Schildkröten identifiziert, deren Gene hoffen lassen. Ob es sich bei den entdeckten Exemplaren tatsächlich um direkte Verwandte von George handelt, müssen nun wohl weitere Gentests klären.

Nach derzeitigem Kenntnisstand ist Lonesome George leider weiterhin der letzte Vertreter der Unterart Chelonoidis nigra ssp. abingdoni.

Tatsächlich sind auch andere Galapagos-Schildkröten wieder auferstanden. Anfang des Jahres hatten Russello und Kollegen die Wiederentdeckung der Floreana-Riesenschildkröte (Chelonoidis nigra elephantopus) verkündet. Anhand von Genanalysen identifizierten die Forscher Hybride, die von einem Elternteil dieser seit 150 Jahren als ausgestorben geltenden Unterart abstammten. Einige waren nicht älter als 15 Jahre.

Ein bißchen Hoffnung gegen die Ausrottung der Tierarten durch den Menschen und „seiner“ Umwelt.