Mit ‘Panda’ getaggte Beiträge

Die Heimat der Pandabären wurde bereits größtenteils abgeholzt und zu Äckern umgewandelt. Es sind die chinesischen Bergwälder. Ganze 1600 Pandabären leben noch in freier Natur, in einem stark bedrohten Lebensraum. 1600 Pandabären haben am Donnerstag den Steintorplatz besetzt. Damit tummelten sich dort genauso viele Skulpturen wie lebende Exemplare derzeit noch in freier Wildbahn unterwegs sind. Mit der Aktion will die Umweltstiftung WWF auf die Gefahr der Ausrottung rechtzeitig hinweisen.

Foto von der WWF-Aktion in Bremen

1600-Pandas-aus-Pappmache

Neben dem Mikado, was noch einen Tick besser sein soll (war allerdings selbst noch nicht dort), hat das Panda das wohl beste Buffet Hannovers zu bieten. Hier gibt es leckere, gelegentlich wechselnde, fertige Gerichte und eine Grillstation. Für die Grillstadtion gibt es eine große Auswahl frischer Zutaten und Saucen am Buffet. Fisch, Garnelen, Fleisch, Reis, Gemüse und weitere Zutaten kann man hier selbst zusammenstellen und zubereiten lassen. Auch bereits fertige Köstlichkeiten runden das Buffet ab. Natürlich kann man auch von der Karte bestellen. Das Ambiente ist einladend.

Restaurant Panda, Sutelstr. 46, 30659 Hannover / Tel. 0511-8980782

Eine Internetpräsenz konnte ich nicht finden.