Mit ‘Tierschutz’ getaggte Beiträge

peta

Werbeanzeigen

Die Heimat der Pandabären wurde bereits größtenteils abgeholzt und zu Äckern umgewandelt. Es sind die chinesischen Bergwälder. Ganze 1600 Pandabären leben noch in freier Natur, in einem stark bedrohten Lebensraum. 1600 Pandabären haben am Donnerstag den Steintorplatz besetzt. Damit tummelten sich dort genauso viele Skulpturen wie lebende Exemplare derzeit noch in freier Wildbahn unterwegs sind. Mit der Aktion will die Umweltstiftung WWF auf die Gefahr der Ausrottung rechtzeitig hinweisen.

Foto von der WWF-Aktion in Bremen

1600-Pandas-aus-Pappmache

999707_10151531476530919_1656170735_n

Sie sind kaum in der Medienlandschaft vertreten, obwohl es stets um wichtige Themen geht, die uns alle interessieren sollten. Tag für Tag werden Aktionen gestartet. Die Frage müßte daher lauten: „Warum erfahren wir über die Medien so wenig über Greenpeace, zu Umwelt- und Tierschutz?“.

Mehr als eine halbe Million Menschen in Deutschland spenden an Greenpeace und gewährleisten somit die tägliche Arbeit zum Schutz der Umwelt.

  • Greenpeace ist unabhängig von Regierungen und politischen Parteien.
  • Greenpeace nimmt kein Geld von der Industrie oder dem Staat.

Klasse, oder?

coal ship action Valencia

www.greenpeace.de