Mit ‘Konzert’ getaggte Beiträge

07.06. – Slayer live, Hannover

Veröffentlicht: 12. Juni 2016 in BILDERgallerien
Schlagwörter:, , ,

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

111111

siehe diesbezüglich geplante Aktionen von „Sick & Soulless“ bei facebook, cya

 

1513749_10152707967833214_5260839618259769757_n

Ich sah ihn die ersten Male bei Konzerten in Hannover arbeiten, seine Bilder später auf Internetplattformen. Klar…da wurde meine Neugierde geweckt.

1. Frage: Hallo Thorsten, wie bist du dazu gekommen Insbesondere Musiker zu fotografieren?
Nun ja wie das meiste im Leben: Zufall ☺ Ich kannte halt eine Band. Habe dann die oft zu Contests begleitet und fotografiert. Wie das dann mal so ist treten die auch schon mal als Vorband auf. Da lernt man halt noch andere Bands kenn die wollten dann auch mal ein Bild und so weiter und so fort. Bands werden bekannter die Auftritte grösser…
Auf Neu-Deutsch B2B. Macht ja auch Spaß dann Arbeit mit Vergnügen zu kombinieren.
2. Frage: hattest du schon einmal einen Auftrag wo es wie verhext war und kaum oder gar keine guten Fotos gelangen?
ohja solche Moment gibt’s oft. Neee Scherz beiseite, natürlich gibt’s Momente wo man sich fragt was war das denn heute. Boar das ist alles so schlecht geworden. Zuhause am Rechner dann… Sieht doch gut aus was habe ich da vorn hin nur gesehen. Aber ich hatte aber wirklich mal einen Fall wo ich dann alle meine Sachen wieder eingepackt habe und der Band sagte „sorry bei dem Teelicht geht gar nichts und ein Blitz würde alles kaputt machen“ Bzw kaputter ging ja gar nichts mehr. Das ganze Lichtequipment der Eventlokation bestand aus 2 nein es waren 3 gefärbte .Glühlämpchen. 2 rot und ein grün…. Zum Schluss noch etwas Blau, aber das lag daran das die Polizei vorgefahren war ,um ein Gast der seine Getränke nicht bezahlte mitzunehmen. Die Beamten mussten dann auch noch die Gage für die 3-4 Bands einfordern, die der Veranstalter nicht rausrücken wollte. War ein sehr interessanter Abend…

3. Welcher Auftrag war für dich was ganz besonderes?
Jeder ist besonders, da man nie so genau weiß was einem erwartet. Aber jeder Fotograf hat eine geheime Liste die er versucht für sich ab zu arbeiten. Aber zur Zeit denke ich „Korn“ da war ich fast 8 Jahre hinterher die vor die Linse zu bekommen. Hat dann ja auch auf dem Open Flair 2012 geklappt.

4. Gab es Künstler, bei denen du ein ganz anderen Eindruck gewonnen hast als aus den Medien?
Wie du schon sagst es sind Künstler, die eine Marke / Image nach Außen tragen. Unterhalter , Schauspieler und alle sind hinter der Bühne wie du und ich.
Aber kann sagen das der Graf ( Unheilig ) ein ganz ehrlicher netter Mensch ist und sein Mainstreamimage, welches ihm angehängt wird, nicht gerecht wird. Das liegt nicht an ihm sondern an anderen Leuten hinter den Kulissen.

5. Welchen Musiker oder Star würdest du gerne mal mit der Kamera begleiten?
Meine geheime Liste ist fast schon durch, fehlen nur The Police, The Roling Stones ( bei den habe ich ja noch Hoffnung, wenn Sie dann mal wirklich eine letzte Tour machen ) . Gibt noch wirklich den einen oder anderen, aber das sind meist schon die größeren, wo man nur ran kommt, wenn das richtige Vitamin hat. Ach ja die Christina Stürmer. Ja ehrlich, irgendwie schaffe ich es nicht. Wenn Sie hier rum düst bin ich gerade wo anders und umgekehrt .. Find sie niedlich

6. Du begleitest nach wie vor auch „kleinere Bands“….wo ist da der Unterschied…ist es persönlicher, ist man doch noch dichter dran?
Was heißt kleiner Bands ?? Noch nicht so bekannte ? Das sind die Stars von morgen, die muss man sich warm halten. Nein die sind meist froh das sie Bilder bekommen, wenn sie noch nicht so bekannt sind. Das merken sich schon die einen oder anderen und wenn sie mal bekannter sind …. Aber meist ist es auch das man sie so mag, ihre Musik, Art oder Einstellung. Aber meist sind es gute Freunde geworden und es macht Spaß sie bei einem Teil ihrer Reise zu begleiten….
Es gibt keine kleinen Bands. es gibt nur gute oder schlechte Musik.

Und du findest mich immer bei der guten ………

Thorsten, ich danke Dir, wir sehen uns.

Thorsten Knottek / www.darkshots.de

1003867

Cosmic Tribe veröffentlichen exklusiven Beau Hill-Mix ihres Songs „Under The Same Sun“ plus unveröffentlichtem Material auf Mini-CD!

Nachdem das aktuelle Album „Under The Same Sun“ überall in hiesigen Breitengeraden postiven Anklang gefunden hat, scheint es sogar bis in die USA durchgedrungen zu sein, dass die Neo Hippies aus Hannover mittlerweile Musik von internationalem Standard herausbringen!

Kein Geringerer als Top-Produzent Beau Hill (Knöpfchendreher und Livemusiker für Ratt, Warrant, Bad Brains, Europe, Alice Cooper, Bob Dylan…) bot sich an, den Titeltrack von „Under The Same Sun“ mit seiner Handschrift zu versehen und remixte die Nummer für Cosmic Tribe! Check: http://beauhillproductions.com/index.php/site/disc_new

„Wir sind sehr stolz, dass jemand von seinem Format mit uns zusammenarbeiten möchte und es sind auch noch weitere Kooperationen mit ihm für die Zukunft geplant“, gibt Cosmic Tribe-Sänger Olli Busse zu Protokoll.

Auf der Mini-CD sind außerdem noch die von Cosmic Tribe selbst produzierten Tracks „Come Closer“ (mit alternativem Gitarrensolo zur 2013er-Albumversion), die Radioballade „A Little While“ und ein Remix des Songs „Take Me To Your Place“ enthalten, die bislang allesamt unveröffentlicht im kosmischen Archiv schlummerten.

Die kleine Sommer-CD wird es als gratis Beilage zu jedem im Vorverkauf und an der Abendkasse erworbenen Ticket für das kommende Cosmic Tribe-Konzert am 14.Juni im Musikzentrum Hannover geben.

Die Neo Hippie Space Rocker live zu erleben ist ne geile Nummer. Neulich im Chez Heinz war es wieder soweit und der nächste Auftritt nahe der Heimat folgt bereits am 29.03. in Lehrte.

Den Tinitus gab´s beim letzten Konzert gratis 🙂

 

Danke an die Bildquellen: Isabell Hannemann sowie darkshots.de / Bilder unterliegen dem jeweiligen Copyright

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

demnächst:

 

juno

Gestern Abend bin ich kurzfristig auf ein Simple Minds Konzert gegangen. Leute… meine erste Ü40-Party!

Ich war so ziemlich der jüngste Hüpfer im Publikum, was mich nicht störte, lediglich etwas verwunderte. Hört heute keiner aus der jüngeren Generation die Simple Minds? Richtig in Berührung kam ich mit den Schotten letztes Jahr, als ich mit meinem Nachbarn Cabrio fuhr. Die Musik passte einfach genial dazu.

35 Jahre Erfolg, das Capitol natürlich längst ausverkauft…was konnte man da erwarten? Ich hatte keine Erwartungen reingesetzt, lediglich Neugierde. Die Karte hatte ich kurzfristig geschenkt bekommen.

Mein Fazit: Es war nicht wirklich mein Musikstil und die Stimmung kam nach meinem Geschmack lediglich bei 4-5 Liedern richtig rüber. Wobei bei „Don´t you (forget about me)“ der Saal bebte. Die restlichen Lieder waren melodisch gediegen, jedoch sauber gespielt und perfekt ausgesteuert. Zeitweise fühlte man sich (logischerweise) in die ´80er zurückkatapultiert, das war schon interessant. Simple Minds Fans hatten auf jeden Fall ihren Spaß. Ich hatte ihn ebenfalls, wenn auch mit Pausen. Gerade die ersten 50 Minuten waren mau…aus meiner Sicht. Hätte ich die 50,-€ für die Karte bezahlen müssen, so wäre ich wohl eher enttäuscht gewesen. So war es jedoch ein interessantes Erlebnis und eine schöne Zeit.

Diese Diashow benötigt JavaScript.